Radfahren ins Büro: Was Sie beachten können, um entspannter anzukommen

Immer mehr Menschen fahren mit dem Rad zur Arbeit. Wir tun das auch und haben uns überlegt, was man beachten kann, wenn man mit dem Rad ins Büro pendelt. Grundsätzlich gilt für uns: Wir kleiden uns für das Ziel und nicht für die Fahrt. Aber auch die Fahrt sollte entspannt sein. Daher haben wir ein paar Tipps zusammengestellt, die das Pendeln mit dem Fahrrad noch angenehmer machen. .

So kommen Sie weniger ins Schwitzen

Tragen Sie Ihre Habseligkeiten nicht in einem Rucksack auf dem Rücken, sondern lieber in einer Fahrradtasche fürs Büro oder in einem Korb. Ein Rucksack verhindert, dass die Luft zirkulieren kann und Sie werden deutlich schneller schwitzen.

Versuchen Sie, nicht zu schnell zu fahren. Die Fahrt ist kein Wettbewerb. Bleiben Sie lieber gelassen. Wenn Sie etwas mehr Zeit einplanen, dann kommen Sie deutlich entspannter am Ziel an.

Wenn Sie an vielen Ampeln anhalten müssen oder Hügel auf Ihrem Weg zur Arbeit liegen, dann sollten Sie vielleicht über ein E-Bike oder Pedelec nachdenken. Mittlerweile gibt es viele schöne E-Bikes zu kaufen. Auch bei den Lastenrädern gibt es viele mit elektrischem Antrieb. Wenn Sie beispielsweise Ihre Kinder mit zur Kita nehmen oder schwerere Lasten transportieren, dann wäre ein Lastenrad mit Elektromotor sicher eine gute Investition.

Die Fahrt ist kein Wettbewerb. Bleiben Sie lieber gelassen.

Wählen Sie die richtige Kleidung

Wählen Sie nicht zu tief sitzende Hosen. Dann müssen Sie sie nicht ständig hochziehen.

Wenn Sie gerne enge Hosen tragen, dann empfehlen wir Hosen mit leichtem Stretch. Damit können Sie sich bequemer auf den Sattel schwingen.

Tragen Sie die richtigen Schuhe. Grundsätzlich sind alle Schuhe gut geeignet, die keine zu glatten Sohlen haben. Denn damit verhindern Sie, dass Sie von den Pedalen rutschen, wenn Sie ordentlich Gas geben. Auch High-Heels oder Sandalen sind kein Problem. Sie sollten allerdings mit Flip Flops oder Slippern vorsichtig sein. Diese bieten nicht genug Halt und Sie könnten die Schuhe verlieren und sich verletzen.

Der bewährte Zwiebel-Lock hilft tatsächlich. Das Wetter ändert sich während der Fahrt oder Sie haben den kühlen Wind unterschätzt? Es ist immer gut, mehrer Lagen zu tragen, die im Falle des Falles aus- bzw. angezogen werden können. Wählen Sie also ein Outfit aus mehreren Lagen, wie T-Shirt und Jacke mit Knopfleiste, Hemd und Sakko, Bluse und Blazer etc.

Manche bevorzugen es, sich im Büro schnell umzuziehen. Dann wählen Sie für die Fahrt ein Baumwollshirt oder in der kühleren Jahreszeit Merinowolle und nehmen Ihr Business-Outfit in einer Fahrradtasche mit.

Wenn Sie einen Helm tragen, dann denken Sie an etwas Haarspray oder Gel, das Sie am Ziel benutzen, um die plattgedrückten Haare wieder in Form zu bringen.

Denken Sie auch an Ihr Fahrrad

Wer mit dem Rad zur Arbeit fährt, der sollte an ein Kettenschutz denken, um Hose oder Rock vor lästigem Kettenöl zu bewahren. Außerdem helfen Schutzbleche gegen Schlamm, der bei nassem Wetter sonst hochspritzt und Ihre Kleidung (oder die des hinter Ihnen fahrenden Radfahrers) beschmutzen könnte.

Ansonsten empfehlen wir bequeme Stadträder mit nicht zu tiefem Lenker. Aber das ist wahrscheinlich Geschmackssache.

fahrradtasche-office
Fahrradtasche auf der Schulter
Warenkorb Artikel entfernt. Rückgängig
  • Keine Artikel im Warenkorb.