Kleines Portemonnaie JASPER: Passt in die Hosentasche

Häufig sehen wir ansonsten gut angezogene Männer, die riesige, unförmige Geldbörsen mit sich herumtragen. Auch wir gehörten lange dazu. Wir mussten unsere Geldbörsen aus der Hosentasche holen, wollten wir uns setzen. Und besonders schön anzusehen waren sie nicht. Viele Geldbeutel sind unförmig und auch nicht besonders übersichtlich.

 

Wir von ZIMMER suchten nach einem flachen, kompakten aber dennoch gut nutzbaren Portemonnaie. Wir waren sehr erstaunt, dass wir keines finden konnten, das unseren Bedürfnissen entsprach. In unserem Freundes- und Bekanntenkreis konnten wir viele Menschen finden, denen es genauso ging wie uns. Deshalb begannen wir, kleinere Geldbörsen in einem kompakten Format und klassischem Design zu gestalten. Einer dieser kleinen Geldbeutel ist JASPER.

Das Portemonnaie JASPER: Übersichtlich, flach und mit Münzfach
Bei der Entwicklung des Portemonnaies JASPER stand die Frage im Mittelpunkt, wie wir einen funktional an klassische Lederbörsen angelehnten Geldbeutel entwickeln können, der in seinem Design schlanker ist als “normale” Herrengeldbörsen. Wichtig war uns, dass das Portemonnaie sehr übersichtlich sein musste. Die wichtigsten Karten und Geldscheine sollen beim Hereinschauen sofort und schnell ersichtlich sein. Im geschlossenen Zustand hingegen sollte das Portemonnaie möglichst diskret sein, d. h. der Inhalt sollte dann nicht sichtbar sein.

Der Geldbeutel sollte schlanker sein als die meisten herkömmlichen Börsen. Andere flache Geldbeutel verzichten bewusst auf ein Münzfach (wie unser kleines Portemonnaie CASIMIR übrigens auch), um die Flachheit zu erreichen. Münzen wegzulassen macht ein Portemonnaie natürlich deutlich flacher und leichter als das konventionelle Modell. Aber bei JASPER stellten wir uns der Herausforderung, ein flaches Portemonnaie zu entwickeln, das nicht auf ein Münzfach verzichtet.

Geldboerse_Jasper_Scheinfach

Um das zu erreichen, wurde der Innenaufbau des Portemonnaies von Grund auf neu gedacht. Viele klassischen Geldbeutel sind gefüllt mit jeder Menge Schaumstoff und einigen Lagen Stabilisierungsmaterial, wie Karton oder Vliesstoff. Zudem sind sie aus vielen Lagen Leder gefertig. Bei der Entwicklung von JASPER wurden alle Teile Leder, die keine wesentliche Funktion haben, reduziert oder weggelassen. Auf Schaumstoff, der das Leder “aufplustert”, verzichten wir ganz, auf Stabilisierungsmaterial so gut es geht. Leder eignet sich für die Herstellung von Portemonnaies besonders gut, denn das Material ist robust und langlebig, und das auch schon, wenn einige wenige Lagen verwendet werden. Wir entschieden uns für ein mattes, schwarzes Leder – zeitlos und edel. Leder verändert im Laufe der Zeit sein Aussehen und passt sich den Tragegewohnheiten seines Benutzers an. Das macht ein Lederportemonnaie zu einem ganz besonderen Einzelstück.

Wichtig war uns bei der Entwicklung von JASPER, dass der Geldbeutel ein Münzfach enthalten sollte, das für einige Notgroschen gemacht ist, und nicht für viele Geldstücke. Das Münzfach hat im Gegensatz zu anderen Geldbeuteln keine Falte, um es weit zu öffnen. Dadurch liegen die darin verstauten Münzen flach und fast immer nebeneinander. Nur so kann der Geldbeutel trotz einiger Münzen flach und kompakt bleiben. Natürlich ist JASPER nicht der flachste Geldbeutel auf dem Markt. Aber dafür zwingt er seinem Benutzer keine Kompromisse auf. Wer nicht auf einige Münzen verzichten kann, der ist mit JASPER gut beraten. Aber wählen Sie selbst, welches das pefekte kleine Portemonnaie aus Leder für Sie ist.

  • Kleines Portemonnaie JASPER in Schwarz

    39,90  inkl. MwSt.

    Kostenloser Versand & Rückversand

    Lieferzeit: 1-3 Werktage

    Details