Eine Fahrradtasche für hinten muss abnehmbar sein – So funktioniert’s

Wir werden häufig gefragt, ob unsere Fahrradtaschen für hinten am Gepäckträger eigentlich abnehmbar sind. Wir erklären daher gerne, wie das bei unseren Taschen funktioniert.

Wir haben auf der Rückseite der Fahrradtaschen unter einer gepolsterten Lasche aus Canvas zwei Haken aus Hartplastik versteckt. Diese können Sie von der Tiefe her mit einem Kreuzschraubenzieher etwas weiten oder verringern. So können Sie die Haken an Ihren Gepäckträger anpassen. Das müssen Sie nur einmal vor der ersten Benutzung machen. Unser Tipp: Wenn Sie mit verschiedenen Fahrrädern unterwegs sind, dann suchen Sie sich am besten das mit dem dicksten Gepäckträger aus. Daran passen Sie die Fahrradtasche an. An alle dünneren Gepäckträgerstangen passt die Tasche dann problemlos.

Fahrradtasche-Montreal-Haken
Fahrradtasche Befestigung

Haben Sie einmal Ihre Tasche angepasst, können Sie sie einfach an den Gepäckträger hängen. Am besten setzen Sie die Tasche auf und drücken die Haken einzeln mit der Hand herunter. Man spürt, dass die Tasche einrastet, das heißt die Haken über einen kleinen Hügel rutschen. So ist die Tasche schon stabil am Rad. Dann klappen Sie noch den Riegel aus, der sich in der Mitte zwischen den beiden Haken befindet. Dieser sorgt dafür, dass die Tasche nicht abfallen kann, zum Beispiel wenn Sie über einen Bordstein oder über Pflastersteine fahren. Außerdem ist dieser Riegel an Ampeln eine Art Diebstahlschutz: Die Tasche kann nicht einfach heruntergerissen werden, wenn der Riegel ausgeklappt ist. Denken Sie dann nur am Ziel daran, dass Sie den Riegel zuerst wieder einklappen. Denn sonst bekommen auch Sie die Tasche nicht vom Gepäckträger! Unsere Haken sind aus einem sehr harten Plastik hergestellt und sie sind daher sehr stabil.

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist (noch) leer.
Gesamt inkl. Versand inkl. MwSt.
0,00 
Weiter stöbern
0